...

Gymnasium Nonnenwerth entscheidet sich für OPC®

OPC® Bestell- und Abrechnungssystem in Mensa installiert

IGMH ~ Integrierte Gesamtschule Mannheim-Herzogenried

Das traditionsreiche, ehemalige Internat und heutige Gymnasium Nonnenwerth liegt, zusammen mit der Schwesterinsel Grafenwerth, im Rhein zwischen Oberwinter und Bad Honnef, eingebettet in das landschaftlich reizvolle Siebengebirge in unmittelbarer Nähe zum Drachenfels.

Erreichen können die ca. 750 Schülerinnen und Schülern ihre Schulstätte, in Trägerschaft der Franziskanerinnen von Nonnenwerth, die somit als eine private staatlich anerkannte Schule in schulorganisatorischen Angelegenheiten dem Bistum Trier untersteht, nur per Fähre.

Mit Einführung des G8 GTS war eine schulumfassende ganzheitliche Lösung gefordert, die alle Besonderheiten betreffend Organisation, Schulalltag, Mittagsverpflegung, Verkehrsanbindung und natürlich auch den Bedürfnissen der Schüler berücksichtigt.

So wurden z.B. auf dem Weg zu mehr Ruhe und damit zu einer besseren Lernintensität die Unterrichtsstunden von 45  auf  55 Minuten, verlängert und auch so der erforderlichen Anbindung die Verkehrsbetriebe (Fähre und ÖPNV) Rechnung getragen.

Darüber hinaus wurden auch die notwendigen baulichen und organisatorischen Maßnahmen für eine schülergerechte Mittagsverpflegung getroffen. So wurden zusätzliche räumliche Kapazitäten zur Verfügung gestellt und im Mensabereich und eine neue, ausreichend dimensionierte Ausgabetheke installiert. Damit das Verpflegungskonzept auch logistisch auf den Bedarf ausgelegt ist, entschied man sich für das OPC ePayment System.

Alle Schüler erhalten zum neuen Schuljahr einen neuen Schülerausweis, auf Basis der kontaktlosen OPC Mifare- RFID Karte. Der Schülerausweis ist mit Foto, Namen, mehreren internen, schulorganisatorischen Kennzeichen individuell personalisiert und für die Nutzung der Schulbibliothek mit einem Barcode versehen.

Die Essenbestellung erfolgt mittels der prepaid OPC Chipkarte per webbestellung. Speiseplan, Guthaben sowie Verzehrhistorie können so von den Schülern gemeinsam mit den Eltern eingesehen werden. Umbestellungen und Stornos erfolgen ebenfalls per Mausclick von zuhause aus, im Rahmen der vorgegebenen Fristen.

An der Ausgabetheke wird lediglich die OPC Chipkarte des Schülers auf den Leser des Ausgaterminals gelegt und das vorbestellte Essen am Bildschirm angezeigt.

Eine einfache, investitionsfreundliche aber professionelle Lösung für Schule, Caterer und Schüler.

Impressionen:

Zentrale Trier

Diedenhofener Str. 22
D-54294 Trier
E-Mail: info@opc.de  
Tel.: +49 (0) 651-8408-0
Fax: +49 (0) 651-8408-150