...

OPC® stattet Gymnasium Gröbenzell mit OPC® ePaymentSystem aus

Neues Mensakonzept am Gymnasium Gröbenzell

„Ein frischer Joghurt-Quark-Früchte-Shake in der Vormittagspause ist der Hit“, so Sternekoch Alfons Schuhbeck.  „Ich selbst“, so sagt Alfons Schuhbeck, „gönne mir diesen wertvollen Beitrag zu meiner Gesundheit schon seit Jahren“. Nach Schuhbecks Rezeptur ist er nicht nur ein Geschmackserlebnis, sondern steigert auch die Leistungsfähigkeit. Spaß am Essen und gesunde Schulernährung zu einem vernünftigen Preis, sind auch die Ziele des neuen Mensakonzepts des Gymnasiums Gröbenzell.

Gemeinsam mit Alfons Schuhbeck, der die Schule berät und mit Gewürzen beliefert, wollen Mensabetreiber Dietmar Gröbl und die Schulleitung das Angebot mit finanzieller Unterstützung durch das Landratsamt auf den Kopf stellen. „Wir wollen Schülerinnen und Schüler nicht davon abhalten, nahegelegene Fast-Food-Angebote zu nutzen. Wir wollen sie dafür gewinnen, gerne bei uns zu essen“, so Mensabetreiber Dietmar Gröbl. „Dazu wollen wir in Zusammenarbeit mit Alfons Schuhbeck neue Angebote machen“. Selbst gemachte Nudeln, frisch gepresste Säfte, eine Salatbar und Thementage gehören dazu. In den kommenden Wochen werden immer wieder Spitzenköche aus dem Team von Alfons Schuhbeck vor Ort kochen. Auch die Schüler sind an dem bayernweit einzigartigen Projekt bereits beteiligt. So baut ein P-Seminar gegenwärtig einen Holzbackofen im Pausenhof, der in das Gesamtkonzept integriert wird. „Mens sana in corpore sano. Zu einer umfassenden Persönlichkeitsentwicklung gehört auch eine körper- und leistungsbewusste Ernährung“, so Schulleiter Hermann Baumgartner. „Schüler sind heute durch lange, abwechslungsreiche Schultage gefordert. Dem müssen wir auch durch ein wertvolles Ernährungsangebot Rechnung tragen, das im Unterricht aufgegriffen wird“, führt der Schulleiter aus.
Pressevertretern und der interessierten Öffentlichkeit, wird Alfons Schuhbeck gemeinsam mit dem Mensabetreiber, dem Landkreis und der Schulleitung, nach vollständigem Abschluss der Umbauarbeiten, das neue Mensakonzept vorstellen – Kostproben eingeschlossen.

Am 18.9.13 wurde die Schulmensa vom neuen Chef Dietmar Gröbl, zusammen mit Sternekoch Alfons Schuhbeck, wieder eröffnet. Schuhbeck unterstützt das aktuelle Mensateam und ließ es sich deshalb nicht nehmen, sich der Schulfamilie persönlich vorzustellen. Gut gelaunt erklärte er Lehrern, Schülern und Vertretern des Elternbeirats seine wichtigsten Vorstellungen von der gesunden Küche und bereitete auch seinen bekannten Omega 3-6-9- Quark zu. Gröbl erläuterte im Anschluss, wie wichtig ihm die hohe Qualität der Gerichte ist, und dass er mit seinem Team „viel Herzblut“ in das neue Mensakonzept steckt. Dieses beinhaltet auch eine Ernährungsberatung, die nicht nur in der Mensa, sondern auch im Unterricht stattfinden wird. Um das Handling in der Mensa ebenso kompetent abzubilden, hat sich Dietmar Gröbl auch hier für einen professionellen Partner entschieden und das bargeldlose OPC® ePaymentSystem installiert.„Hygiene und ein schnelles Handling waren für unsere Entscheidung ausschlaggebend die OPC® Chipkarte einzuführen; frische Lebensmittel, ein knappes Zeitfenster und Bargeld passen aus unserer Sicht nicht zusammen.Mit der OPC® Chipkarte können wir den großen Ansturm in den kleinen Pausen, zu denen wir eine große Auswahl an belegten Semmeln, Brezeln, etc. anbieten und zur Mittagszeit, wenn die Schüler zum Mittagessen die Mensa stürmen, viel schneller bewältigen. Wir setzen das OPC® ePaymentSystem in Verbindung mit der Chipkarte auf Guthabenbasis – also Prepaid – ein. Dazu werden die Chipkarten, bedruckt in unserem Hause mit einem Chipkartenprinter, mit einem vorgeladenen Guthaben, an die Schüler abgegeben. Die weitere Aufladung erfolgt durch ein automatisiertes Überweisungsverfahren über das OPC® CardOffice.Im ersten Step möchten wir analog zu einem Betriebsrestaurant arbeiten, d. h. eine Vorbestellung des Mittagessens ist nicht erforderlich. Im zweiten Step wird dann die Vorbestellmöglichkeit des Mittagessens per Internet – eventuell zu einem reduzierten Preis – möglich sein.Das OPC® ePaymentSystem - installiert nach einer sehr knappen Vorlaufzeit von nur 3 Wochen – wurde optimal nach unseren Anforderungen konfiguriert und hat sich bestens bewährt. Das System zeichnet sich aus durch seine Leistungsfähigkeit, eine einfache Administration und ein schnelles Handling an den Touch-Kassen am Point-of-Sale“, so Dietmar Gröbl, Geschäftsführer von Gröbl Catering.

Quelle: hp Gymnasium Gröbenzell

Impressionen:

Zentrale Trier

Diedenhofener Str. 22
D-54294 Trier
E-Mail: info@opc.de  
Tel.: +49 (0) 651-8408-0
Fax: +49 (0) 651-8408-150