...

Friedrich-Spee-Gymnasium Trier setzt auf OPC®

OPC ePayment System in Mensa des FSG – Trier installiert

Mit derzeit knapp 800 Schülern, ist das Friedrich-Spee-Gymnasium eines der wenigen Gymnasien in Rheinland-Pfalz, das über langjährige und gute Erfahrungen mit jährlich vier bis fünf Ganztagsklassen verfügt.

Das Konzept für diese Klassen wurde von einer Arbeitsgruppe aus Lehrern und Mitgliedern der Schulleitung des FSG entwickelt und wird ständig überprüft und modifiziert.

So ist das FSG konsequent auf seinem eingeschlagenen Weg zu einer vollständig umstrukturierten „G8GTS-Schule“, also G8Gymnasium mit ganztagsschulischem Angebot, in der das Abitur bereits nach 12 Schuljahren erworben werden kann.

Der  Unterricht findet Montag - Donnerstag von 7.50 Uhr - 16.00 Uhr und Freitag bis 13.05 Uhr statt. Wie vom Gesetzgeber gewollt, wird an den langen Tagen ein Mittagessen in der neu errichteten Mensa angeboten.

Der Startschuss für den Neubau einer Sporthalle mit integrierter Mensa am Friedrich-Spee-Gymnasium in Trier-Ehrang, ist mit dem offiziellen Spatenstich ist am 21.01.2010 gefallen. Das Gebäude wurde mit finanzieller Unterstützung des Landes gebaut. Nach sportlichen Höchstleistungen auf dem 18 mal 36 Meter großen Spielfeld der neuen Sporthalle, die sich in zwei unterschiedlich große Felder abtrennen lässt, haben es die Schüler des Friedrich-Spee-Gymnasiums (FSG) nicht mehr weit bis zur Stärkung in der Mittagspause.

Nur eine Etage höher bietet eine geräumige, 122 Quadratmeter große  Mensa bis zu 600 hungrigen Pennälern Platz.

Damit auch in der Mensa das Zusammenspiel zwischen Schülern, Caterern und Schulträgern optimal funktioniert, hat man sich speziell für die Logistik und Abrechnung der Mensaessen, für eine professionelle Lösung der Firma OPC cardsystems GmbH – Trier entschieden.

Das OPC® ePayment System gestattet eine bequeme Essensbestellung per Internet von zuhause aus oder per OPC® Menuebestellterminal in der Schule. Die Kombination von beiden Bestellmöglichkeiten bietet große Flexibilität (z.B. Buchen von Spontanessen) und sorgt bei den Eltern für die gewünschte  Transparenz (Einsichtmöglichkeit der Essensgewohnheit).

Durch die Vorabbestellung ist der Caterer in der Lage Einkauf und Produktion auf den Bedarf hin zu kalkulieren und abzustimmen. Dies garantiert günstige Preise bei der Essensverpflegung, weil Überkapazitäten, die kostspielig entsorgt werden müßten, entfallen.

Durch das bargeldlose Handling in der Mensa – der Schüler legitimiert sich mit seiner Chipkarte – ist ein schnelles, reibungsloses und vor allem hygienisches Handling gewährleistet. Darüberhinaus bietet die OPC® Chipkarte noch einen weiteren, wesentlichen Vorteil. Im Bedarfsfall kann der Essenszuschuss diskret und somit stigmatisierungsfrei vom Schulträger an den oder die Schüler übertragen werden. Alles in allem bietet OPC eine innovative und professionelle Lösung für alle Beteiligten.

Bleibt zu hoffen, dass die Schüler einen gesunden Appetit mitbringen und sich in der neuen Mensa richtig wohl fühlen.

Impressionen Friedrich-Spee-Gymnasium:

Zentrale Trier

Diedenhofener Str. 22
D-54294 Trier
E-Mail: info@opc.de  
Tel.: +49 (0) 651-8408-0
Fax: +49 (0) 651-8408-150